• Weihnachts-Special: Ab einem Bestellwert von 50,- Euro erhalten Sie 7% Rabatt - Einfach Rabattcode "X-MAS" im Warenkorb eingeben

Shipino Conibo Schutzmasken

Shipino Conibo Schutzmasken Die Shipibo-Indianer sind bekannt durch Ihre reichhaltig mit Ornamenten verzierten Töpferwaren, Kleidungsstücke und Schnitzereien, die von Frauen herstellen werden. Die geometrischen Muster „quené“ genannt sind heute der Ausdruck der Shipibo Kultur. Die Ursprünge dieser Muster reichen weit zurück in die Geschichte dieses spirituellen Volkes und sind eng verbunden mit dem Gebrauch von Ayahuasca.
Die Shipibo Gemeinde Cantagallo, eine sehr arme Gegend in Lima, erweckt den Eindruck, eine Ecke des peruanischen Amazonasgebietes zu sein, mit ihren Frauen, die in der traditionellen Kleidung ihrer Dörfer gekleidet sind. In Cantagallo gibt es weder Wasser noch sanitäre Einrichtungen, was es noch schwieriger macht, die vom Gesundheitsministerium empfohlenen Gesundheitsprotokolle einzuhalten.
Filder Augustin, ein guter Freund und großartiger Heiler, der dort in der Zeit zu Besuch war, erkrankte an Covid und verstarb am 11. Mai dort. Ein großer Verlust und ein Schock für die Gemeinde! Nach seinem Tod, organisierten sich die Bewohner und baten die Regierung, um Hilfe. Einige Monate später, hatten 47 Frauen die Idee, Schutzmasken herzustellen, zu besticken und sie zu verkaufen.
Jetzt sind diese Masken bei uns in Deutschland angekommen und ich verkaufe sie als eine Form der Solidarität/Unterstützung an diese großen Kämpferinnen und Kriegerinnen, die nicht die Motivation verlieren, aktiv zu bleiben, Arbeit und Beschäftigung zu generieren, um deren Lebensunterhalt für sich und deren Familien zu bestreiten.
Die Masken sind Hand gestickte und bemalt.
Stoff und Garn sind industriel hergestellt.

Hoch: ca.140cm (62cm), Breit: ca.67cm (47cm)
 

Weitere Unterkategorien:

Neue Artikel

Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit hier oder in Ihrem Kundenkonto wieder abbestellt werden.